Freestyle gGmbh: Projekt „Freestyle - One World - One City - für Demokratie und gegen Hass und Gewalt“

Logo Freestyle.png

Freestyle gGmbH

Die Freestylehalle im Brennpunkt-Stadtteil Wesertor ist Ausgangspunkt der Aktivitäten des Projekts. An sechs Tagen wöchentlich finden dort Sport- und erlebnispädagogische Angebote statt. Die Angebote besuchen wöchentlich bis zu 400 Kinder und Jugendliche und sie kommen aus bis zu 25 Nationen. Das eingesetzte Personal wird regelmäßige Befragungen und Gespräche mit den Zielgruppen führen und die Schwerpunktthemen bearbeiten. Gemeinsam mit den Zielgruppen werden partizipativ niedrigschwellige Projekte entwickelt, um die einzelnen Themen zu verstehen und zu bearbeiten. Die Schwerpunktthemen werden kombiniert mit sportlichen und erlebnispädagogischen Ansätzen, sodass die Zielgruppen auch über die Projektzeit erreichen werden können. Externe Fachleute werden bei Bedarf zu Schwerpunktthemen eingeladen. Filmbeiträge, Fahrten und Besuche, die zu einem Schwerpunktthema passen werden projektbezogen durchgeführt. Weiterhin werden Fort- und Weiterbildungen zu einzelnen Themenschwerpunkte angeboten.

Hessen-Suche