Jugendbildungsstätte Ludwigstein: Projekt „Grauzone / historisch-politische Extremismusprävention zum völkisch-nationalistischen Milieu“

Logo Bildungsstätte Ludwigstein.png

Burg Ludwigstein

Das Projekt „Grauzone“ entwickelt über die Teilbereiche Archiv, Netzwerk und Angebote einen Kriterienkatalog zur ideologischen Einschätzung der Akteure und Gruppen des völkisch-nationalistischen Milieus und ihrer historischen Strömungen und lädt Verbände zum Kompetenzerwerb und Dialog über die Grenzen zwischen „demokratisch" und „demokratiefeindlich" ein. Grauzone identifiziert vor aktuellem Hintergrund (Lübcke, Halle, Hanau) völkisch-nationalistische Ideologien, macht rassistische, antisemitische und frauenfeindliche Denkmuster sichtbar und erprobt in Workshops bzw. Netzwerktreffen zukunftstaugliche, demokratische Lernformen. Grauzone bietet (auch über soziale Medien) extremismuspräventive Informationen, Beratung und Qualifikation für Akteurinnen und Akteure und Mitglieder der in Hessen aktiven Jugendverbände und weiterer ehrenamtlicher Multiplikatorinnen und Multiplikatoren und Auszubildenden aus Landwirtschafts-, Naturschutz-, Pfadfinder- und Umweltverbänden sowie für Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Freiwilligendiensten.

Hessen-Suche