Diakonie Hessen: Projekt „FIT in der Diakonie Hessen. Für Integration und Teilhabe“

FIT_Logo_2021.jpg

Diakonie FIT

Die Diakonie Hessen setzt sich für die soziale Teilhabe hilfsbedürftiger Menschen und ein gelingendes Zusammenleben aller in Vielfalt und Mitmenschlichkeit ein. Daher beobachten wir in den letzten Jahren die Polarisierung des gesellschaftspolitischen Diskurses und die Akzeptanz gegenüber Hass und menschenfeindlichen Gedankenguts mit großer Sorge. Als Diakonie stehen wir dabei vor der Herausforderung, Meinungsvielfalt und demokratische Streitkultur zu stärken und zugleich diffamierenden Positionen wirksam entgegenzutreten. Auch aus unseren diakonischen Einrichtungen hören wir von den Konflikten und Herausforderungen, die mit menschenverachtenden Positionen, den Forderungen nach exklusiver Solidarität oder der Leugnung wissenschaftlicher Fakten einhergehen. Aus diesem Grund soll unser Projekt „FIT in der Diakonie Hessen. Für Integration & Teilhabe!“ einen Beitrag dazu leisten, dass unsere Mitarbeitende im Umgang mit undemokratischen und diskriminierenden Äußerungen in den einzelnen Arbeitsfeldern sensibilisiert und handlungssicher werden und Impulse für ein demokratisches Miteinander setzen können.

Ko-Finanzierung zum Bundesprogramm „Zusammenhalt durch Teilhabe“ des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI)

Hessen-Suche