Flüchtlinge

Ich arbeite mit Flüchtlingen und möchte ihnen Angebote der politischen Bildung und des Empowerments bieten.
Der Hessische Jugendring e. V. führt entsprechende Programme durch und schult darüber hinaus Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Jugendverbänden und Bildungseinrichtungen.

Ich benötige Unterstützung bei meiner Arbeit mit geflüchteten Mädchen und jungen Frauen aus Herkunftsländern mit mehrheitlich muslimischem Hintergrund, um sie für ein selbstbewussten Leben ohne radikale Einflüsse zu empowern.
Rumi imPuls e. V. bietet im Rahmen des Projektes "Empowerment von Frauen und Mädchen durch Integration und Extremismusprävention (EFFIE)" genau diese Hilfestellung an.

Ich benötige Unterstützung bei meiner Arbeit mit (traumatisierten) Jugendlichen, um diese vor islamistischem Gedankengut zu schützen und ihnen gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen.
Rumi imPuls e. V. bietet Präventionsmaßnahmen, politische Bildung und Erlebnispädagogik für junge Flüchtlinge. Außerdem werden Fortbildungen für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren angeboten.

Ich bin auf der Suche nach audiovisuellen Präventionsangeboten für Jugendliche.
Die Arbeitsgemeinschaft Jugend und Bildung e. V. entwickelt digitale Werkzeuge und virtuelle Ausstellungen für die Prävention und dem Umgang mit extremistischen und antisemitischen Einstellungen.

Ich möchte verhindern, dass sich Schutzsuchende in meiner Unterkunft radikalen Ideologien und Gruppen anschließen.
Die BIKU gGmbH unterstützt Flüchtlinge mit einer aufsuchenden Arbeit dabei, sich von extremistischen Szenen fernzuhalten.

Ich wurde gestern auf dem Nachhauseweg als "Drecks-Flüchtling" beleidigt.
Die Beratungsstelle Response unterstützt Menschen, die von rechtsextremistischer, rassistischer, antisemitischer, antimuslimischer oder antiziganistischer Gewalt betroffen sind.

Weitere Informationen zu Projekten, die im Kontext Flüchtlinge Maßnahmen der Demokratieförderung, Extremismusprävention und Intervention anbieten, finden sich unter Projekte. Gerne können Sie sich bei Fragen auch an das Team des HKE sowie das Team des Demokratiezentrums Hessen wenden.