Betroffene von Reichsbürgern

Ein Reichsbürger terrorisiert seit geraumer Zeit unsere Verwaltung. Wo kann ich Hilfe erhalten?
Das Beratungsnetzwerk Hessen bietet Ihnen umfassende Hilfestellungen zu bestehenden Interventionsmöglichkeiten an.

Welche Informationsmaterialien zu Reichsbürgern und Selbstverwaltern gibt es?
Unter Einbindung der kommunalen Spitzenverbände, des Hessischen Landeskriminalamtes und des Landesamts für Verfassungsschutz Hessen sowie des Zentralen Psychologischen Dienstes der Polizei hat das Hessische Innenministerium eine Broschüre mit dem Titel „Reichsbürger und Selbstverwalter in Hessen – eine Handlungsempfehlung für die behördliche Praxis“ erstellt. Die Broschüre beinhaltet eine Gefährdungsbewertung sowie Verhaltensempfehlungen und Eigensicherungsmaßnahmen für Behördenmitarbeiter bei Kontakt mit Reichsbürgern. Ebenso finden sich darin sicherheitsbehördliche und zivilgesellschaftliche Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner.

Weitere Informationen zu Projekten, die im Kontext Betroffene von Reichsbürgern Maßnahmen der Demokratieförderung, Extremismusprävention und Intervention anbieten, finden sich unter Projekte. Gerne können Sie sich bei Fragen auch an das Team des HKE sowie das Team des Demokratiezentrums Hessen wenden.