Beratung von Kommunen bei Neuaufnahme von Flüchtlingen

Fotolia_63204421_Glasweltkugel.jpg

Hand hält transparente Weltkugel

Die Aufnahme von Flüchtlingen ist für eine Gemeinde eine erhebliche Herausforderung. Oft versuchen Rechtsextremisten vorhandene Ängste und Vorbehalte gegen Zuwanderer aufzugreifen, sie zu verstärken und sich als Anwalt der Bevölkerung zu etablieren.

 

Zur Begegnung dieses Phänomens bietet das "beratungsNetzwerk hessen - Mobile Intervention gegen Rechtsextremismus" ab September 2014 ein neues Beratungsmodul. Ziel ist es, die Kommunen in einem möglichst frühem Stadium nach Bekanntwerden der Zuweisung von Flüchtlingen, mit Erfahrungswissen zu unterstützen und insoweit mögliche Konflikte und Eskalationen sowie mögliche fremdenfeindliche Strömungen im Gemeinwesen zu verhindern.